Osteoporosediagnostik

Osteoporose ist eine Erkrankung, die zur Minderung der Knochenqualität und der Knochendichte führt und in dem Auftreten von Knochenbrüchen und deren Folgen mündet.

Alterserkrankungen wie die Osteoporose werden aufgrund des demographischen Wandels an Bedeutung gewinnen.

Die Datenlage zeigt eine hohe Prävalenz der Osteoporose ab dem 65. Lebensjahr. Zurzeit leiden ca. 6-7 Millionen Menschen in Deutschland an Osteoporose, davon ca. 80% Frauen.

Die Osteoporose zählt zu den wenigen Krankheiten, für die Leitlinien der höchsten Entwicklungsstufe (S-3) vorliegen, das heißt, sie ist erfolgreich medikamentös behandelbar.

Durch die Therapie der Osteoporose mit Medikamenten, Orthesen, Physiotherapie und Ernährungsberatung, können bei rechtzeitiger Diagnostik Wirbelkörper- und Oberschenkelhalsbrüche in ihrer Zahl vermindert werden.

Wir führen in unserer Praxis die Knochendichtemessung mit der zurzeit modernsten Technik (DXA-Messplatz), gemäß den Leitlinien des Dachverbandes Osteologie (DVO) durch.

Dr. Kranz ist zertifizierter Osteologe DVO.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unser Praxisteam.