Sonografie

 

Die Sonografie oder Ultraschalluntersuchung ist ein diagnostisches Verfahren ohne Strahlenbelastung für den Menschen, mit dem insbesondere krankhafte Veränderungen in den Weichteilen (Muskelgewebe, Sehnen, Gelenkkapseln, Flüssigkeitsansammlungen in den Gelenken) diagnostiziert werden. Bestimmte Injektionsverfahren können sicherer und gefahrloser unter sonografischer Kontrolle ausgeführt werden.

Säuglingshüftsonografie

Bei der Sonografie der Säuglingshüfte handelt es sich um eine standardisierte Ultraschall-Untersuchung zur Früherkennung der Fehlformen des Hüftgelenkes (Hüftdysplasie). Bei frühzeitiger Diagnose in den ersten Lebensmonaten sind diese Fehlformen noch sehr gut behandelbar. Aus diesem Grunde ist die Ultraschall-Untersuchung der Säuglingshüfte auch fester Bestandteil der Vorsorgeuntersuchungen.