Radiale Stoßwellentherapie

 

Radiale Stoßwellentherapie

Radiale Stoßwellen sind Schallwellen hoher Energie. Sie werden über die Hautoberfläche in das menschliche Gewebe eingekoppelt und breiten sich radial (kugelförmig) aus.
Um die Schmerzzone reagiert der Körper mit einer erhöhten Stoffwechselaktivität. Dadurch werden Heilungsprozesse angeregt respektive beschleunigt.

Im Bereich der behandelten Schmerzzone kommt es zu einer erhöhten Stoffwechelsaktivität und Desensibilisierung der Schmerzrezeptoren, es werden Heilungsvorgänge beschleunigt und Schmerzen reduziert.

Der Arzt lokalisiert die Schmerzzone durch einen einfachen Tastbefund oder durch Ultraschall. Danach erfolgt die Behandlung. Hierbei fährt der behandelnde Arzt mit dem Stoßwellen-Applikator über die Schmerzzone.

In der Regel erstreckt sich die Behandlung über drei bis vier Sitzungen von ca. fünf Minuten Dauer. Bereits einige Tage nach der ersten Therapie ist bei den meisten Patienten eine deutliche Schmerzlinderung zu beobachten.

 

Weitere Informationen über die Radiale Stoßwellentherapie finden Sie im Internet bei der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Radiale Schmerztherapie in der Orthopädie.